Anwendung

Wann wird die Reflextherapie eingesetzt?

Wann kann ich die SHAKTIMATTE XTRA-ION einsetzen?

Die Chinesen wussten bereits vor 5000 Jahren, um die besondere Beziehung zwischen Haut und Gesundheit. Einzelne Stellen der Haut haben ganz unterschiedliche Bedeutungen. So wurden Krankheiten diagnostiziert und sowohl die inneren Organe als auch diverse Körperfunktionen behandelt, indem man die dafür verantwortlichen Hautstellen identifizierte und behandelte.

Körperstellen, die durch erhöhte Sensibilität und Reaktionsfähigkeit geprägt sind, können durch eine große Anzahl verschiedener Techniken, wie zum Beispiel Akupunktur, Jin Shin Do, Shiatsu, Reflexzonentherapie und Reflexologie, beeinflusst werden.

Reflextherapie

In Russland haben diese Techniken einen Namen: Reflextherapie. Diese besagt, dass die Beeinflussung einer bestimmten Stelle auf der Haut eine Reaktion des Körpers hervorruft.
Legst du dich auf eine Shaktimatte, unterziehst du dich einer wohltuenden und effektiven Reflextherapie mit mechanischer Hautstimulation.

Sobald die einzelnen Akupressurpunkte - vor allem im Bereich der Wirbelsäule - aktiviert sind, kann unsere Selbstharmonisierung in Aktion treten und Folgendes bewirken:

  • Entspannung unserer Muskeln
  • Abbau von Stress
  • Stimulation der Energiebahnen
  • Balance von Körper und Geist

Weitere Information zur Wirkung der Shaktimatte dürfen wir leider nicht weitergeben, da uns in Deutschland das Heilmittelverordnungsgesetz nicht erlaubt, Wirkungen von alternativen Produkten zu beschreiben!

Du hast jedoch die Möglichkeit, unter verschiedenen Suchmaschinen (z.B. Google) mehr Informationen zu finden!

Wie und wo nutze ich die Shaktimatte?

Entspannung und Erholung zu Hause

Lege deine Shaktimatte auf das Bett oder eine andere weiche Unterlage. Stütze deinen Nacken mit einem Nackenstützkissen oder einem zusammengerollten Handtuch unter der Shaktimatte. Nimm eine angenehme Position ein und achte darauf, dass deine Haut auf den Spitzen aufliegt. Entspanne dich und atme tief ein und aus.

Wenn deine Haut sehr empfindlich ist, lege während der ersten Sitzungen einen dünnen Stoff zwischen Matte und Haut. Wenn du dich an die Spitzen gewöhnt hast, lasse den Stoff einfach weg, da er die Wirkung der Matte abschwächt.

Am Anfang reicht es, 10 bis 15 Minuten auf der Shaktimatte zu liegen. Mit der Zeit kannst du die Sitzungen auf 20 bis 40 Minuten ausdehnen. Es ist allerdings auch nicht schädlich, länger darauf liegen zu bleiben oder darauf einzuschlafen.

Lege dich auf die Shaktimatte, wann immer du Lust dazu hast. Am besten regelmäßig, um den größtmöglichen Erfolg, ein langandauerndes Gefühl des Wohlbefindens und der Ruhe  zu erzielen. Ideal wäre täglich!

Ruhe dich nach jeder Sitzung aus, um den Fluss der freigesetzten Energie nicht zu stören.

Im Büro

Selbstverständlich kannst du die Shaktimatte auch während einer kleinen Pause bei der Arbeit einsetzen! Bereits nach kurzer Zeit wirst du feststellen, dass du dich weniger gestresst fühlst und Aufgaben effizienter erledigen kannst.

Auf Reisen

Die Shaktimatte ist auch ein idealer Reisebegleiter. Um Platz und Gewicht zu sparen, kannst du das Inlet zu Hause lassen. Wenn du während der Shakti-Sitzungen auf dem Bett liegst, reicht der Bezug mit den Spitzen.